.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs von EU und Lateinamerika/Karibik

Guadalajara Summit

(Gipfeltreffen von Guadalajara 2004)

 

Derzeit nehmen bereits 60 Staaten am EU-LAC Prozess teil: 33 Länder aus Lateinamerika und der Karibik sowie die 25 EU-Mitgliedsstaaten und die Beitrittsländer Bulgarien und Rumänien.

Das erste Gipfeltreffen zwischen den Staats- und Regierungschefs der EU und Lateinamerika/Karibik fand am 28./29. Juni 1999 in Rio de Janeiro, Brasilien, statt.

Schlussdokument Rio

Das Ziel des Gipfeltreffens von Rio bestand in der Stärkung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Regionen, um so die Entwicklung einer strategischen Partnerschaft zu ermöglichen. In Rio einigte man sich auf einen Folgegipfel, der am 17./18. Mai 2002 in Madrid, Spanien, stattfand. In Madrid wurde der Fortschritt, der im Rahmen der in Rio errichteten strategischen Partnerschaft erzielt wurde, evaluiert, wobei den drei Grundpfeilern der Beziehung besondere Bedeutung zukam: politischer Dialog, Wirtschaft und Finanzen (inkl. Handel und Kapital), sowie Kooperation. Aus gegebenem Anlass wurden neue Vorschläge erarbeitet, um die biregionale Partnerschaft zukünftig zu stärken.

Schlussdokument Madrid

Das dritte Gipfeltreffen zwischen der EU und Lateinamerika/Karibik fand am 28. Mai 2004 in Guadalajara, Mexiko, statt. Die zehn neuen EU-Mitgliedsstaaten nahmen zum ersten Mal daran teil. Ein besonderer Fokus wurde auf drei Bereiche gelegt, nämlich soziale Kohäsion, Multilateralismus und regionale Integration.

Schlussdokument Guadalajara

Mit dem während der österreichischen Präsidentschaft geplanten IV. Gipfeltreffen wird die biregionale strategische Partnerschaft zwischen der EU und Lateinamerika/Karibik fortgeschrieben werden.

 

zurück

 

Datum: 02.05.2006